Fahrerlaubnisklassen

Die neuen Fahrerlaubnisklassen sind ab dem 19.01.2013 gültig.

 

Motorrad-Klassen: Klasse A (KRAFTRÄDER / DREIRÄDRIGE KRAFTFAHRZEUGE)

a) Krafträder (auch mit Beiwagen) mit einem Hubraum von mehr als 50 cm³ und
einer bbH von mehr als 45 km/h.

b) Dreirädrige Kraftfahrzeuge mit einer Leistung von mehr als 15 kW.

Mindestalter:
zu a) 24 bzw.20 bei mind. 2 Jahren Vorbesitz der Klasse A2
zu b) 21

Eingeschlossene Klassen: 
A2, A1, AM

Ausbildung: Theorie und Praxis
Prüfung: Theorieprüfung und Praktische Prüfung

Befristung der Fahrerlaubnis:
- Die Fahrerlaubnis wird unbefristet erteilt.

Benötigte Unterlagen:
- Biometrisches Passbild 
- Sehtest 
- Kurs über lebensrettende Sofortmaßnahmen am Unfallort
- Nachweis über Tag und Ort der Geburt

|nach oben|

 

Motorrad-Klassen: Klasse A1 LEICHTKRAFTRÄDER bis 125 cm³/ DREIRÄDRIGE KRAFTFAHRZEUGE bis 15 kW

a) Krafträder (auch mit Beiwagen) Hubraum max. 125 cm³, Motorleistung max. 11 kW; 
Verhältnis Leistung/Leermasse max. 0,1 kW/kg.


b) Dreirädrige Kraftfahrzeuge mit symmetrisch angeordneten Rädern und einem Hubraum
von mehr als 50 cm³ bei Verbrennungsmotoren und/oder einer bauartbedingten Höchstgeschwindigkeit 
von mehr als 45 km/h; Leistung bis max. 15 kW.

Mindestalter: 16

Vorbesitz: -

Eingeschlossene Klasse: AM

Ausbildung: Theorie und Praxis
Prüfung: Theorieprüfung und Praktische Prüfung

Befristung der Fahrerlaubnis:
- Die Fahrerlaubnis wird unbefristet erteilt.

Benötigte Unterlagen:
- Biometrisches Passbild 
- Sehtest 
- Kurs über lebensrettende Sofortmaßnahmen am Unfallort
- Nachweis über Tag und Ort der Geburt

|nach oben|

 

Motorrad-Klassen: Klasse A2 (KRAFTRÄDER bis 35 kW)

Krafträder (auch mit Beiwagen) mit einer Motorleistung von nicht mehr als 35 kW; 
Verhältnis Leistung/Leermasse max. 0,2 kW/kg

Mindestalter: 18

Vorbesitz: -

Eingeschlossene Klassen: A1, AM

Ausbildung: Theorie und Praxis
Prüfung: Theorieprüfung und Praktische Prüfung

Befristung der Fahrerlaubnis:
- Die Fahrerlaubnis wird unbefristet erteilt.

Benötigte Unterlagen:
- Biometrisches Passbild 
- Sehtest 
- Kurs über lebensrettende Sofortmaßnahmen am Unfallort
- Nachweis über Tag und Ort der Geburt

|nach oben|

 

Motorrad-Klassen: Klasse AM ZWEIRÄDRIGE KLEINKRAFTRÄDER (Moped, Mokick) / DREIRÄDRIGE KLEINKRAFTRÄDER / VIERRÄDRIGE LEICHTKRAFTFAHRZEUGE

a) Zweirädrige Kleinkrafträder (auch mit Beiwagen) mit bbH max. 45 km/h;
• bei elektrischer Antriebsmaschine Nenndauerleistung höchstens 4 kW;
• bei Verbrennungsmotor Hubraum max. 50 cm³.


b) Krafträder bbH max. 45 km/h, die Merkmale von Fahrrädern aufweisen (Fahrräder mit Hilfsmotor);
• Elektromotor oder Verbrennungsmotor mit max. 50 cm³ Hubraum.


c) Dreirädrige Kleinkrafträder mit einer bbH von nicht mehr als 45 km/h;
• Hubraum bei höchstens Fremdzündungsmotoren 50 cm³;
• bei anderen Verbrennungsmotoren Nutzleistung max. 4 kW;
• bei Elektromotor Nenndauerleistung max. 4 kW.


d) vierrädrige Leichtkraftfahrzeuge mit einer bbH von nicht mehr als 45 km/h;
• Hubraum bei höchstens Fremdzündungsmotoren 50 cm³;
• bei anderen Verbrennungsmotoren Nutzleistung max. 4 kW;
• bei Elektromotor Nenndauerleistung max. 4 kW;
• Leermasse max. 350 kg (bei Elektrofahrzeugen ohne die Masse der Batterien).

Mindestalter: 16

Vorbesitz: -

Eingeschlossene Klassen: -

Ausbildung: Theorie und Praxis
Prüfung: Theorieprüfung und Praktische Prüfung

Befristung der Fahrerlaubnis:
- Die Fahrerlaubnis wird unbefristet erteilt.

Benötigte Unterlagen:
- Biometrisches Passbild 
- Sehtest 
- Kurs über lebensrettende Sofortmaßnahmen am Unfallort
- Nachweis über Tag und Ort der Geburt

|nach oben|

 

Motorrad-Klassen: Klasse Mofa

- einspurige, einsitzige Fahrräder mit Hilfsmotor, 
- maximal 25 km/h bbH, 
- Verbrennungsmotor bis 50 ccm Hubraum oder Elektromotor

Mindestalter: 15

Vorbesitz: -

Eingeschlossene Klassen: -

Ausbildung: Theorie und Praxis
Prüfung: Theorieprüfung

Befristung der Fahrerlaubnis:
- Die Fahrerlaubnis wird unbefristet erteilt.

Benötigte Unterlagen:
- Biometrisches Passbild

|nach oben|

 

PKW-Klassen: Klasse B

Kraftwagen bis 3,5 t zG

- Mitführen von Anhängern
- Alle Anhänger bis 750 kg zG, 
- bei Anhängern mit einer zG von mehr als 750 kg ist die zG der Kombination auf 3.500 kg begrenzt.

Mindestalter: 18/*17
*17) Im Rahmen des Begleiteten Fahrens kann die Fahrerlaubnis bereits mit 17 Jahren erworben werden.

Vorbesitz: -

Eingeschlossene Klassen: AM, L
Ausbildung: Theorie und Praxis
Prüfung: Theorieprüfung, Praktische Prüfung

Befristung der Fahrerlaubnis:
- Die Fahrerlaubnis wird unbefristet erteilt.

Benötigte Unterlagen:
- Biometrisches Passbild 
- Sehtest 
- Kurs über lebensrettende Sofortmaßnahmen am Unfallort
- Nachweis über Tag und Ort der Geburt

|nach oben|

 

PKW-Klassen: Klasse B96

Klasse B mit Schlüsselzahl 96 ist keine eigene Klasse, sondern eine Ausdehnung der Klasse B:

Kraftwagen der Klasse B mit Anhänger über 750 kg zG.
Die zG der Kombination ist begrenzt auf max. 4.250 kg.


Mindestalter: 18/*17
*17) Im Rahmen des Begleiteten Fahrens kann die Fahrerlaubnis bereits mit 17 Jahren erworben werden.

Vorbesitz: -

Ausbildung: Theorie und Praxis
Prüfung: -

Befristung der Fahrerlaubnis:
- Die Fahrerlaubnis wird unbefristet erteilt.

Benötigte Unterlagen:
- Biometrisches Passbild 
- Nachweis über Tag und Ort der Geburt 
(Nur erforderlich, wenn die Schlüsselzahl nicht zusammen mit der Klasse B beantragt wird.)

|nach oben|

 

PKW-Klassen: Klasse BE

Kraftwagen der Klasse B und Anhänger über 750 kg und bis 3.500 kg zG.

Mindestalter: 18/*17
*17) Im Rahmen des Begleiteten Fahrens kann die Fahrerlaubnis bereits mit 17 Jahren erworben werden.

Vorbesitz: B

Eingeschlossene Klassen: -

Ausbildung: Praxis
Prüfung: Praktische Prüfung

Befristung der Fahrerlaubnis:
- Die Fahrerlaubnis wird unbefristet erteilt.

Benötigte Unterlagen:
- Biometrisches Passbild 
- Sehtest 
- Kurs über lebensrettende Sofortmaßnahmen am Unfallort
- Nachweis über Tag und Ort der Geburt

|nach oben|

 

LKW-Klassen: Klasse C1 LEICHTERE LKW

Kraftwagen, ausgenommen Kraftwagen mit mehr als 8 Fahrgastplätzen, 
über 3,5 t zG bis 7,5 t zG
auch mit Anhänger bis 750 kg zG

Mindestalter: 18

Vorbesitz: B

Eingeschlossene Klassen: -

Ausbildung: Theorie und Praxis
Prüfung: Theorieprüfung und Praktische Prüfung

Befristung der Fahrerlaubnis:
- Die Fahrerlaubnis der Klassen C1 und C1E wird befristet auf die Vollendung des 50. Lebensjahres, 
- ab dem 45. Lebensjahr auf 5 Jahre.

Benötigte Unterlagen:
- Biometrisches Passbild 
- Augenärztliches Gutachten 
- Ärztliches Zeugnis 
- Erste-Hilfe-Kurs 
- Nachweis über Tag und Ort der Geburt

|nach oben|

 

LKW-Klassen: Klasse C1E LEICHTERE LASTZÜGE

a) Zugfahrzeug der Klasse C1 (Kfz über 3,5 t bis 7,5 t zG) mit einem Anhänger über 750 kg zG,

b) Zugfahrzeug der Klasse B (Kfz bis 3,5 t zG) mit einem Anhänger über 3,5 t zG.

Fahrzeugkombination zG in beiden Fällen max. 12 t.

Mindestalter: 18

Vorbesitz: C1

Eingeschlossene Klassen: BE, 
bei Besitz von D1: D1E

Ausbildung: Praxis
Prüfung: Praktische Prüfung

Befristung der Fahrerlaubnis:
- Die Fahrerlaubnis der Klassen C1 und C1E wird befristet auf die Vollendung des 50. Lebensjahres, 
- ab dem 45. Lebensjahr auf 5 Jahre.


Benötigte Unterlagen:
- Biometrisches Passbild 
- Augenärztliches Gutachten 
- Ärztliches Zeugnis 
- Erste-Hilfe-Kurs 
- Nachweis über Tag und Ort der Geburt

|nach oben|

 

LKW-Klassen: Klasse C SCHWERE LKW

Kraftwagen , ausgenommen Kraftwagen mit mehr als 8 Fahrgastplätzen, über 3,5 t zG
(nach oben keine Beschränkung) auch mit Anhänger max. 750 kg zG

Mindestalter: 21/18*)
18*) für Bewerber, welche die Ausbildung in dem Ausbildungsberuf „Berufskraftfahrer / 
Berufskraftfahrerin“ oder „Fachkraft im Fahrbetrieb“ durchlaufen oder abgeschlossen haben oder nach erfolgter Grundqualifikation nach § 4 Abs. 1 Nr. 1 BKrFQG.

Vorbesitz: B

Eingeschlossene Klasse: C1

Ausbildung: Theorie und Praxis
Prüfung: Theorieprüfung und Praktische Prüfung

Befristung der Fahrerlaubnis:
- Die Fahrerlaubnis der Klassen C und CE wird auf 5 Jahre befristet.

Benötigte Unterlagen:
- Biometrisches Passbild 
- Augenärztliches Gutachten 
- Ärztliches Zeugnis 
- Erste-Hilfe-Kurs 
- Nachweis über Tag und Ort der Geburt

|nach oben|

 

LKW-Klassen: Klasse CE SCHWERE LASTZÜGE

Kraftwagen über 3,5 t zG
(nach oben keine Beschränkung) 
und Anhänger über 750 kg zG

Mindestalter: 21/18*)
18*) für Bewerber, welche die Ausbildung in dem Ausbildungsberuf „Berufskraftfahrer / 
Berufskraftfahrerin“ oder „Fachkraft im Fahrbetrieb“ durchlaufen oder abgeschlossen haben oder nach erfolgter Grundqualifikation nach § 4 Abs. 1 Nr. 1 BKrFQG.

Vorbesitz: C

Eingeschlossene Klassen: 
C1E, BE, T, 
bei Besitz von D1: D1E,
bei Besitz von D: DE

Befristung der Fahrerlaubnis:
Die Fahrerlaubnis der Klassen C und CE wird auf 5 Jahre befristet.


Ausbildung: Theorie und Praxis
Prüfung: Theorieprüfung und Praktische Prüfung

Benötigte Unterlagen:
- Biometrisches Passbild 
- Augenärztliches Gutachten 
- Ärztliches Zeugnis 
- Erste-Hilfe-Kurs 
- Nachweis über Tag und Ort der Geburt

|nach oben|

 

Bus-Klassen: Klasse D1

Kraftfahrzeuge, die zur Beförderung von mehr als 8 aber höchstens 16 Personen außer dem Fahrzeugführer ausgelegt 
und gebaut sind und deren Länge max. 8 m beträgt - auch mit Anhänger bis 750 kg zG.

Mindestalter: 21*
Bewerber, welche eine Ausbildung in dem Ausbildungsberuf „Berufskraftfahrer/Berufskraftfahrerin“ oder 
„Fachkraft im Fahrbetrieb“ durchlaufen oder abgeschlossen haben, können die Klassen D1 und D1E bereits mit 18 Jahren erwerben.

Vorbesitz: B

Eingeschlossene Klassen: -

Ausbildung: Theorie und Praxis
Prüfung: Theorieprüfung und Praktische Prüfung

Befristung der Fahrerlaubnis:
Die Fahrerlaubnis wird immer nur für 5 Jahre erteilt. Eine Verlängerung ist nur möglich, 
wenn durch ein ärztliches Zeugnis nachgewiesen wird, dass der Antragsteller die körperlichen Voraussetzungen und Mindestanforderungen an das Sehvermögen erfüllt.
Wer älter als 50 Jahre sind, muss bei jeder Verlängerung zusätzlich ein Gutachten eines Arbeitsmediziners oder eine MPU über die Belastungsfähigkeit vorlegen.

Ab dem 45. Lebensjahr kann die Verlängerung über das 50. Lebensjahr hinaus ebenfalls nur nach Vorlage des arbeitsmedizinischen Belastungsgutachten erfolgen.

Zusätzlich zum Führerschein müssen Busfahrer, die gewerblich Personen befördern, seit dem 10.09.2008 die Vorgaben des Berufskraftfahrerqualifikations-Gesetzes erfüllen.


Benötigte Unterlagen:
- Biometrisches Passbild 
- Augenärztliches Zeugnis 
- Ärztliches Zeugnis 
- Belastungsgutachten 
- Erste-Hilfe-Kurs
- Nachweis über Tag und Ort der Geburt

|nach oben|

 

Bus-Klassen:Bus-Klassen: Klasse D1E

Kombination aus Kraftfahrzeug der Klasse D1 und einem Anhänger über 750 kg zG.

Mindestalter: 21*
Bewerber, welche eine Ausbildung in dem Ausbildungsberuf „Berufskraftfahrer/Berufskraftfahrerin“ oder 
„Fachkraft im Fahrbetrieb“ durchlaufen oder abgeschlossen haben, können die Klassen D1 und D1E bereits mit 18 Jahren erwerben.


Vorbesitz: D1

Eingeschlossene Klassen: BE, bei Besitz von C1: C1E

Ausbildung: Praxis
Prüfung: Praktische Prüfung

Befristung der Fahrerlaubnis:
Die Fahrerlaubnis wird immer nur für 5 Jahre erteilt. Eine Verlängerung ist nur möglich, 
wenn durch ein ärztliches Zeugnis nachgewiesen wird, dass der Antragsteller die körperlichen Voraussetzungen und Mindestanforderungen an das Sehvermögen erfüllt.
Wer älter als 50 Jahre sind, muss bei jeder Verlängerung zusätzlich ein Gutachten eines Arbeitsmediziners oder eine MPU über die Belastungsfähigkeit vorlegen.

Ab dem 45. Lebensjahr kann die Verlängerung über das 50. Lebensjahr hinaus ebenfalls nur nach Vorlage des arbeitsmedizinischen Belastungsgutachten erfolgen.

Zusätzlich zum Führerschein müssen Busfahrer, die gewerblich Personen befördern, seit dem 10.09.2008 die Vorgaben des Berufskraftfahrerqualifikations-Gesetzes erfüllen.

Benötigte Unterlagen:
- Biometrisches Passbild 
- Augenärztliches Zeugnis 
- Ärztliches Zeugnis 
- Belastungsgutachten 
- Erste-Hilfe-Kurs
- Nachweis über Tag und Ort der Geburt

|nach oben|

 

Bus-Klassen: Klasse D

Kraftfahrzeuge, die zur Beförderung von mehr als 8 Personen außer dem Fahrzeugführer ausgelegt 
und gebaut sind - auch mit Anhänger bis 750 kg zG.

Mindestalter: 24, *18, *20, *21, *23)

Die Klassen D und DE können erworben werden:
*18) bereits mit 18 Jahren begrenzt auf Fahrten im Linienverkehr bis 50 km unter den Bedingungen: 
Bewerber, welche eine Ausbildung in dem Ausbildungsberuf „Berufskraftfahrer/Berufskraftfahrerin“ oder „Fachkraft im Fahrbetrieb“ durchlaufen oder abgeschlossen haben, können die Klassen D1 und D1E bereits mit 18 Jahren erwerben.

*20) bereits mit 20 Jahren unter den Bedingungen:
Bewerber, welche eine Ausbildung in dem Ausbildungsberuf „Berufskraftfahrer/Berufskraftfahrerin“ oder „Fachkraft im Fahrbetrieb“ durchlaufen oder abgeschlossen haben.

*21) bereits mit 21 Jahren nach erfolgter Grundqualifikation nach § 4 Abs. 1 Nr. 1 BKrFQG (umfangreiche IHK-Prüfung in Theorie und Praxis) oder, begrenzt auf Fahrten im Linienverkehr bis 50 km, nach beschleunigter Grundqualifikation nach § 4 Abs. 2BKrFQG;

*23) bereits mit 23 Jahren die Klasse D (nicht DE) nach beschleunigter Grundqualifikation nach § 4 Abs. 2 BKrFQG.

Vorbesitz: B

Eingeschlossene Klasse: D1

Ausbildung: Theorie und Praxis
Prüfung: Theorieprüfung und Praktische Prüfung

Befristung der Fahrerlaubnis:
Die Fahrerlaubnis wird immer nur für 5 Jahre erteilt. Eine Verlängerung ist nur möglich, 
wenn durch ein ärztliches Zeugnis nachgewiesen wird, dass der Antragsteller die körperlichen Voraussetzungen und Mindestanforderungen an das Sehvermögen erfüllt.
Wer älter als 50 Jahre sind, muss bei jeder Verlängerung zusätzlich ein Gutachten eines Arbeitsmediziners oder eine MPU über die Belastungsfähigkeit vorlegen.

Ab dem 45. Lebensjahr kann die Verlängerung über das 50. Lebensjahr hinaus ebenfalls nur nach Vorlage des arbeitsmedizinischen Belastungsgutachten erfolgen.

Zusätzlich zum Führerschein müssen Busfahrer, die gewerblich Personen befördern, seit dem 10.09.2008 die Vorgaben des Berufskraftfahrerqualifikations-Gesetzes erfüllen.

Benötigte Unterlagen:
- Biometrisches Passbild 
- Augenärztliches Zeugnis 
- Ärztliches Zeugnis 
- Belastungsgutachten 
- Erste-Hilfe-Kurs
- Nachweis über Tag und Ort der Geburt

|nach oben|

 

Bus-Klassen: Klasse DE

Kombination aus Kraftfahrzeug der Klasse D und einem Anhänger über 750 kg zG.

Mindestalter: 24, *18, *20, *21, *23)

Die Klassen D und DE können erworben werden:
*18) bereits mit 18 Jahren begrenzt auf Fahrten im Linienverkehr bis 50 km unter den Bedingungen: 
Bewerber, welche eine Ausbildung in dem Ausbildungsberuf „Berufskraftfahrer/Berufskraftfahrerin“ oder „Fachkraft im Fahrbetrieb“ durchlaufen oder abgeschlossen haben, können die Klassen D1 und D1E bereits mit 18 Jahren erwerben.

*20) bereits mit 20 Jahren unter den Bedingungen:
Bewerber, welche eine Ausbildung in dem Ausbildungsberuf „Berufskraftfahrer/Berufskraftfahrerin“ oder „Fachkraft im Fahrbetrieb“ durchlaufen oder abgeschlossen haben.

*21) bereits mit 21 Jahren nach erfolgter Grundqualifikation nach § 4 Abs. 1 Nr. 1 BKrFQG (umfangreiche IHK-Prüfung in Theorie und Praxis) oder, begrenzt auf Fahrten im Linienverkehr bis 50 km, nach beschleunigter Grundqualifikation nach § 4 Abs. 2BKrFQG;

*23) bereits mit 23 Jahren die Klasse D (nicht DE) nach beschleunigter Grundqualifikation nach § 4 Abs. 2 BKrFQG.

Vorbesitz: D

Eingeschlossene Klassen: D1E, BE, bei Besitz von C1: C1E

Ausbildung: Praxis
Prüfung: Praktische Prüfung

Befristung der Fahrerlaubnis:
Die Fahrerlaubnis wird immer nur für 5 Jahre erteilt. Eine Verlängerung ist nur möglich, 
wenn durch ein ärztliches Zeugnis nachgewiesen wird, dass der Antragsteller die körperlichen Voraussetzungen und Mindestanforderungen an das Sehvermögen erfüllt.
Wer älter als 50 Jahre sind, muss bei jeder Verlängerung zusätzlich ein Gutachten eines Arbeitsmediziners oder eine MPU über die Belastungsfähigkeit vorlegen.

Ab dem 45. Lebensjahr kann die Verlängerung über das 50. Lebensjahr hinaus ebenfalls nur nach Vorlage des arbeitsmedizinischen Belastungsgutachten erfolgen.

Zusätzlich zum Führerschein müssen Busfahrer, die gewerblich Personen befördern, seit dem 10.09.2008 die Vorgaben des Berufskraftfahrerqualifikations-Gesetzes erfüllen.

Benötigte Unterlagen:
- Biometrisches Passbild 
- Augenärztliches Zeugnis 
- Ärztliches Zeugnis 
- Belastungsgutachten 
- Erste-Hilfe-Kurs
- Nachweis über Tag und Ort der Geburt

|nach oben|

 

Sonder-Klassen der Land- und Forstwirtschaft: Klasse T

a) Zugmaschinen, mit einer bbH von max. 60 km/h,


b) Selbstfahrende Arbeitsmaschinen und
selbstfahrende Futtermischwagen,
mit einer bbH von max. 40 km/h,

die jeweils nach ihrer Bauart zur Verwendung für land- oder forstwirtschaftliche Zwecke bestimmt sind 
und für solche Zwecke eingesetzt werden.

Hinter diesen Fahrzeugen dürfen Anhänger geführt werden.

Mindestalter: 
16 für bbH bis 40 km/h/
18 für bbH1) über 40 bis 60 km/h

Vorbesitz: -

Eingeschlossene Klasse: AM, L

Ausbildung: Theorie und Praxis
Prüfung: Theorieprüfung und Praktische Prüfung

Befristung der Fahrerlaubnis:

Die Fahrerlaubnis der Klassen L und T wird unbefristet erteilt.

Benötigte Unterlagen:
- Biometrisches Passbild 
- Sehtest 
- Kurs über lebensrettende Sofortmaßnahmen am Unfallort
- Nachweis über Tag und Ort der Geburt

|nach oben|

 

 

Sonder-Klassen der Land- und Forstwirtschaft: Klasse L

a) Zugmaschinen, die nach ihrer Bauart zur Verwendung für land- oder forstwirtschaftliche Zwecke bestimmt sind und für solche Zwecke eingesetzt werden, mit einer bbH von max. 40 km/h,
auch mit Anhänger, dann dürfen sie aber nur mit max. 25 km/h gefahren werden.


b) Selbstfahrende Arbeitsmaschinen, selbstfahrende Futtermischwagen, Stapler und andere Flurförderzeuge mit einer bbH von max. 25 km/h, auch mit Anhänger.

Mindestalter: 16

Vorbesitz: -

Eingeschlossene Klassen: -

Ausbildung: Theorie
Prüfung: Theorieprüfung

Befristung der Fahrerlaubnis:
Die Fahrerlaubnis der Klassen L und T wird unbefristet erteilt.

Benötigte Unterlagen:

- Biometrisches Passbild 
- Sehtest 
- Kurs über lebensrettende Sofortmaßnahmen am Unfallort
- Nachweis über Tag und Ort der Geburt

|nach oben|

Sonderklassen der Land- und Forstwirtschaft